++ Liebe TVI-Mitglieder und Gäste: Die Geschäftsstelle ist aufgrund der aktuellen Infektionslage nur in Notfällen und nach Terminvergabe persönlich aufzusuchen. Anfragen können innerhalb der üblichen Öffnungszeiten telefonisch und per Mail an den Verein gerichtet werden. Wir bitten um Verständnis. ++
9. Dezember 2020

TVI-Aerobicturnerinnen absolvieren bundesweiten Online-Wettkampf

TVI-Aerobicturnerinnen absolvieren bundesweiten Online-Wettkampf

Erstmals nahmen die TVI-Aerobicturnerinnen nicht unerfolgreich an einem bundesweiten Online-Wettkampf teil. Auch bewirbt sich der TVI im Verbund mit weiteren Vereinen darum, ab dem Jahr 2021 Bundesstützpunkt Aerobicturnen zu werden - ein Meilenstein.

An dem vergangenen zweiten Adventssonntag trafen sich die TVI Bundeskaderanwärterrinnen Emilia Bresch, Luka Lea Otte und Kim Trennepohl zu einem bundesweiten Vergleichswettkampf in einem Online-Portal. Hier wurden Aerobicgrundfähigkeiten abgeprüft, wie zum Beispiel die maximale Anzahl an Liegestützen, Beinkraftübungen, Stützhalten und auch Kraft Ausdauer.

Die Sportlerinnen traten mit ihren Kolleginnen aus dem AerobicturnZentrum Ost gegen die Sportlerinnen aus dem Zentrum Nord an. Luka Lea Otte konnte sich in der Gesamtwertung der Klappmesser den hervorragenden zweiten Platz sichern. In der Endabrechnung mussten sich die Schülerathleten allerdings dem Zentrum Nord knapp geschlagen geben. In der Einzelwertung belegte Luka den 5. Platz.

Am Sonntag zuvor hatte ebenfalls eine TVI-Delegation die Möglichkeit, sich mit den aus dem gesamten Bundesgebiet stammenden Athlet*innen zu messen. Es empfahlen sich in einem internen Qualifikationsverfahren Emilia Bresch, Ella Luther, Ilona Puhl und die Jüngste TVI- Starterin Edda Masche. Sie schnupperten allesamt zum ersten mal Wettkampfluft im direkten Vergleich mit aktuellen Bundeskaderathlet*innen und konnten hier einige Erfahrungen sammeln. Auch hier hatte das Turnzentrum Nord die Nase vorn.

Da der neue olympische Zyklus von 2021-2024 im Januar beginnt, werden auch die Bundesstützpunkte neu vergeben. Der TVI hat seine Bewerbung um ein Aerobicturnzentrum in Kooperation mit drei weiteren Vereinen in den Ring geworfen, um die vorhandenen Kompetenzen sportfördernd zu bündeln. Nachdem allerlei Nachweise zu erbringen waren (nationale Trainerlizenzen, internationale Kampfrichter*innen, internationales Antidoping-Coach-Zertifikat, Wettkampfboden und methodische Trainingsgeräte etc.), wurden in der vergangenen Woche erste Bewerbungsgespräche geführt. Die Ergebnisse stehen noch aus, aber der TVI hofft, wichtige Weichen für die sportliche Zukunft der TVI-Talente stellen zu können.

Icon Instagram
Icon Facebook