7. Dezember 2020

Online-Training und Yoga von Kreta - Aerobic kreativ im Wohnzimmer

Online-Training und Yoga von Kreta - Aerobic kreativ im Wohnzimmer

Sport im Lockdown ist alles andere als unmöglich. Das beweisen die TVI-Aerobicturnerinnen mit Online-Intervall-Training aus der Schweiz, internen Wochenchallenges oder Yoga-Einheiten aus Kreta. Not macht - in diesem Fall erfolgreich - erfinderisch.

Trotz wegen Corona gesperrter Sporthallen sind die TVI-Aerobic-Turnerinnen derzeit ungebremst fleißig. Wie schon bereits im Frühjahr notgedrungen getestet, erhielt das Online-Training nun seinen Feinschliff. Nahtlos ging es dieses Mal über vom Training in der Halle zum Training im Wohnzimmer. Die Sportlerinnen haben beim letzten Training in der Halle das abteilungseigene Inventar untereinander aufgeteilt und zu Trainingszwecken mit nach Hause genommen. Seilchen, Flowing pads, Widerstandsbänder und Gewichtsmanschetten können jetzt in das Training mit eingebunden werden. Großer Dank gebührt den Heimtrainerinnen, die sich regelmäßig den Herausforderungen des Onlinetrainings stellen und sich größte Mühe geben, die Fehler an den kleinen Bildschirmfenstern zu korrigieren und die Kinder zu fördern.

Um die Übungseinheiten möglichst vielseitig und abwechslungsreich gestalten zu können, greift die stellvertretende Abteilungsleiterin Judith Dortmann unter anderem auf viele, dem TVI verbundene auswärtige Trainer*innen zurück: Ob Intervalltraining aus der Schweiz, Yoga von Kreta aus oder vorbereitende methodische Reihen aus Dortmund. Dank der technischen Möglichkeiten sind die Wege nun sehr kurz in die heimischen Wohnzimmer.

Zusätzlich zu diesen Specials, steht selbstverständlich ein nicht immer gefeiertes aber Wichtiges Grundlagenprogramm auf dem Plan. Um dieses nicht einfach nur abzuspulen, haben sich die engagierten Heimtrainer etwas besonderes einfallen lassen: Wöchentlich müssen die Ergebnisse von 15 Kraft- und Beweglichkeitsübungen bis sonntags mittags beim Trainer-Team eingehen, werden dann ausgewertet und ein Wochensieger wird bekannt gegeben. Nach vier Wochen dieser Challenge, konnte nun die drei Erstplatzierten eine jeden Altersklasse eine personalisierte Urkunde online in Empfang nehmen und alle anderen fanden ihre Ergebnisse in einer Siegerliste.

„Durch diesen kleinen internen Wettkampf haben wir zum einen die Überprüfung des Leistungsstandes gesichert, zum anderen motiviert es die Sportlerinnen, zu sehen wie ihre eigenen Ergebnisse verbessert werden und sich im teaminternen Ranking weiter nach vorne zu schieben. Und schon wird auch bei unbeliebten Übungen Vollgas gegeben. Denn in Ermangelung von festen Zielen ist es besonders wichtig eine Perspektive zu bieten und zu wissen, wofür man das ganze macht. Denn davon lebt unser Wettkampf Sport.“, so Judith Dortmann.

Siegerin der Altersklasse 9-11 wurde Edda Mache gefolgt von den Punktgleichen Elisa Buchalle und Jana Gotfrid. In der AK 12-14 holte sich Marieke Meyer Gold vor Ilona Puhl und Lina Herkenhoff. Bei den Großen der AK 15-17 ging der Monatssieg an Emilia Bresch vor Franziska Meyer und Lina Krömer. Im Nachwuchsbereich ging Platz 1 an Helen Schnetgöke. Zweite wurde Mathilda Beyer vor Varja Michejlis.

Weitere Online-Wettkämpfe über das Bundesgebiet sind bereits für Dezember geplant. Auch die heimischen Firmen sind in der Unterstützung dieses Internettrainings engagiert. So gibt die Inhaberin und ausgebildete Yogalehrerin der Yoga- und Fitness-Fabrik Sabine Fübbeker am Wochenende eine Einheit Vinyasa Yoga und Kinderyoga: „Zur Verbesserung der gehaltenen Kraft, der Mobilisation und auch der Atemlenkung können die Mädels das super gebrauchen! Und zu lernen, wie man entspannt und abschaltet, ist nicht nur in dieser Zeit sehr wichtig!“


Icon Instagram
Icon Facebook