26. September 2020

Erste inklusive Olympiade des TVI "ein großer Erfolg und Spaß"

Erste inklusive Olympiade des TVI "ein großer Erfolg und Spaß"

Mit einer Inklusiven Olympiade hat sich der TVI in diese Jahr an der Aktionswoche "Aktiv und bewegt für Kinderrechte" beteiligt. Übungsleiterin Kristina Richert war begeistert: "Es hat einfach allen großen Spaß gemacht "

Als bekannt wurde, dass der Weltkindertag in Saerbeck aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht würde stattfinden können, wurde mit der der Aktionswoche "Aktiv und bewegt für Kinderrechte" kurzerhand eine Alternative forciert - mit Unterstützung vom Kreis Steinfurt, Energieland 2050, Kinder stark machen/BzgA, der Kreissparkasse Steinfurt und der AOK Nordwest.

"Diese Aktionswoche, im gesamten Kreisgebiet verteilt, soll ein Zeichen für die Kinderrechte(insbesondere die Rechte auf Spiel und Freizeit, Gesundheit, Beteiligung und Bildung) setzen und dabei die besondere Bedeutung von Bewegung, Spiel und Sport („Bildung braucht Bewegung“) hervorheben. Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Krise wollen wir die (ABK)Kitas und Vereine motivieren, sich für die Interessen und Rechte der Kinder einzusetzen und dies auch gegenüber der Öffentlichkeit deutlich zu machen", so die Aussage des Kreissportbundes (KSB) Steinfurt.

Die Idee: Mit vielen kleinen Aktionen vor Ort die Kinderrechte in den Fokus rücken! Eine Initiative, die auch durch den KSB Steinfurt aktiv beworben wurde. Mit Erfolg, denn insgesamt 54 anerkannte Bewegungskitas und 33 kinderfreundliche Sportvereine beteiligen sich kreisweit an der Aktionswoche, die vom 14.09.-20.09. stattfinden wird. So auch der TVI, dessen neue inklusive Eltern-Kind-Turngruppe unter Leitung von Kristina Richert eine ebenso inklusive Olympiade in ihrer üblichen Turnzeit durchgeführt hat. 

"Ein voller Erfolg. Es hat einfach allen großen Spaß gemacht", äußerte sich Kristina Richert im Anschluss. Insgesamt 13 Kinder mit und ohne Benachteiligung nahmen teil, als am vergangenen Donnerstag die erste Inklusive Olympiade des TVI begann. Die erst vor einigen Wochen neu gegründete Gruppe um Übungsleiterin Kristina Richert war von Anfang an von der Idee begeistert, mit dieser Aktion an der Aktionswoche teilzunehmen. Es sollten Zeichen gesetzt werden für die Kinderrechte (insbesondere die Rechte auf Spiel und Freizeit, Gesundheit, Beteiligung und Bildung) und dabei die besondere Bedeutung von Bewegung, Spiel und Sport („Bildung braucht Bewegung“) hervorgehoben werden.

An acht verschiedenen Stationen konnten sich die Kinder alleine oder in Teamarbeit beweisen. Auf der Schulung von Grob- und Feinmotorik lag hier der Fokus. Es wurde geklettert, gehüpft, gekrochen, gelaufen und balanciert. Bei allen Stationen stand natürlich der Spaß sowohl für die Kinder, als auch für die beteiligten Eltern im Vordergrund. Alle Kinder durften sich am Ende als Sieger*innen bezeichnen und wurden mit Urkunden, Malbüchern und selbst designten T-Shirts für ihre Teilnahme belohnt. "Eine sehr gelungene Veranstaltung, alle hatten einen riesen Spaß, einer Wiederholung in Zukunft steht sicherlich nichts im Wege", so das Fazit der Organisatorin Kristina Richert nach der Veranstaltung.

Der TVI gratuliert allen Kindern zur erfolgreichen Teilnahme und hofft dass sich die Gruppe weiterhin so positiv entwickelt wie schon in den letzten Wochen.

Icon Instagram
Icon Facebook