7. Juni 2020

"Schwimmen ist mein Sport in dem ich mich wohlgefühlt habe"

"Schwimmen ist mein Sport in dem ich mich wohlgefühlt habe"

Dennis Kubina ist aus der Schwimmabteilung des TVI nicht mehr wegzudenken. Seit über 30 Jahres ist er Mitglied in der Abteilung. Als aktiver Schwimmer, Helfer, Übungsleiter, stellvertretender Abteilungsleiter und seit 2018 sogar als Abteilungsleiter.

Mit 5 Jahren hat Dennis beim TVI sein Seepferdchen gemacht und ist seitdem dem TVI und der Schwimmabteilung verfallen und treu geblieben. "Ich habe wohl mal in andere Sportarten reingeschaut, aber Schwimmen ist eben mein Sport in dem ich mich wohlgefühlt habe. Hier habe ich viele sehr gute Freundschaften geschlossen, die mit vielen noch bis heute anhalten. Eine davon habe ich sogar dann auch geheiratet", sagt Dennis mit einem Grinsen.

Bereits mit 15 Jahren stand Dennis als Helfer den Übungsleitern zur Seite und betreute unter Aufsicht verschiedene Gruppen beim TVI. Mit 18 dann machte er direkt seinen Übungsleiterschein und übernahm danach die Gruppenleitung der Leistungsschwimmer.  Nach mehr als 15 Jahren gab er 2019 diesen Posten dann aber schweren Herzens auf, allerdings aus einem sehr erfreulichen Grund. Nach der Geburt seiner Kinder drei und vier hat er jetzt seine eigene kleine Mixed-Schwimmstaffel zu Hause und nutzt die frei gewordene Zeit jetzt für seine Familie.

Dennis ist aber nicht nur als Übungsleiter und Trainer aktiv im TVI, sondern seit 2006 auch als stellvertretender Abteilungsleiter der Schwimmer, ehe er 2019 das Amt nach 12 Jahren von Doris Lampe übernahm und jetzt die Abteilung Schwimmen im TVI leitet. Das familiäre Miteinander und die Freundschaften seien es, die Dennis immer wieder antrieben und motivierten, sich für den Verein und die Abteilung zu engagieren. "Zuerst selbst als Schwimmer in einer tollen Gruppe unterwegs zu sein, dann als Trainer eine Gruppe zu leiten, zusammen zu Wettkämpfen zu fahren oder zu großen Events wie den Deutschen Turnfesten. Das alles fördert das soziale Miteinander und genau das prägt unsere Abteilung. 
Wir pflegen alle ein freundschaftliches und teils sogar familiäres  Verhältnis untereinander und unterstützen uns alle immer gegenseitig", schwärmt er von seinem Sport.

Obwohl Schwimmen meistens eine Einzelsportart sei und das Training manchmal auch bestimmt kein Zuckerschlecken, könne man "bei uns verdammt viel Spaß haben", begeistert sich Dennis in höchsten Tönen an "seiner" Abteilung im TVI. Für die Zukunft im Verieen wünscht Dennis sich eine gute und starke Beständigkeit: "Ich hoffe, dass noch viele Menschen in den Genuss kommen, am Vereinsleben beim TVI teilzuhaben und es mit zu prägen." Dabei kommt Dankbarkeit nicht zu kurz in seinen Worten: "Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich auf dem langen Weg immer begleitet unterstützt und auch geformt haben", formuliert er an seine vielen Mitstreiter.

Der gesamte TVI möchte sich hier ganz speziell bei Dennis und auch bei seiner Familie bedanken. Danke für dein Engagement, dein Herzblut, all die Zeit, die du für den TVI aufgebracht hast und hoffentlich noch lange aufbringen kannst und zusammenfassend für soviel Einsatz und deine #TVIdentität.


Icon Instagram
Icon Facebook