15. März 2020

TVI verlegt auch Mitgliederversammlung

TVI verlegt auch Mitgliederversammlung

Aufsichtsrat und Vorstand des TVI haben sich auf Empfehlung der kommunalen Behörden dazu entschlossen die für den 23. April geplante Mitgliederversammlung auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Der Termin stand bereits seit einiger Zeit, die Einladungen sollten in Kürze an die Mitglieder versandt werden, doch angesichts der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus und der nicht seriös vorzunehmenden Prognose für die kommenden Wochen, haben sich Aufsichtsrat und Vorstand des Turnverein Ibbenbüren gemeinsam dazu entschieden, die für den 23. April im Sael des Hotels Leugermann geplante Mitgliederversammlung auf einen zunächst unbestimmten Termin zu verschieben.

"Wir folgen damit der dringenden Empfehlung der Stadt Ibbenbüren, die allen Vereinen rät größere Veranstaltungen vorerst bis Ende April abzusagen", sagt Vorstand Mathias Wygold. Eine Entscheidung, die der Verein zwar bedauert, vor dem Hintergrund der jüngsten Entwicklungen aber als alternativlos einschätzt. "Da wir eine Mitgliederversammlung anstreben, bei der eine Teilnahme zumindest relativ bedenkenlos für jedes unserer Mitglieder möglich ist, blieb uns nur die Absage", ergänzt der TVI-Aufsichtsratsvorsitzende Thies Fischer.

Wann die Versammlung nachgeholt werden wird, ist derzeit noch unklar. "Da müssen wir erst die Entwicklungen in den kommenden Tagen und Wochen abwarten", so Wygold. Akuten Zeitdruck hat der Verein glücklicherweise nicht, lässt ihm die Satzung seit 2019 doch zumindest einen Spielraum für die Ausrichtung bis zum Ende des ersten Halbjahres. Doch was, wenn der Ausnahmezustand bis dahin anhält? "Dann würden wir uns sicherlich dementsprechend von juristisch fachkundiger Stelle beraten lassen. Wir gehen aber derzeit davon aus, dass die Entschlüsse von Bund, Ländern und Kommunen in jedem Fall einer Vereinssatzung übergeordnet wären", so Wygold.

Icon Instagram
Icon Facebook