27. März 2020

Ein Leben für das Gerätturnen

Ein Leben für das Gerätturnen

Mehr als 25 Jahre ist Sabine Erfmann jetzt schon als Helferin, Übungsleiterin und seit Sommer 2019 auch als Abteilungsleiterin in der Abteilung Gerätturnen beim TVI engagiert. Eine Vereinslaufbahn wie aus dem Lehrbuch.

Ehrenamtliches Engagement ist für Vereine wie den Turnverein Ibbenbüren lebensnotwendig und zum Glück immer noch  für viele engagierte Aktive im Verein auch selbstverständlich.Unter ihnen befinden sich dabei jedoch eine kleinere Zahl an Menschen, bei denen sich alle einig sind, dass ihr Engagement für den Verein weit über das normale Maß weit hinausgehen.

Eine von ihnen ist Sabine Erfmann. Wer in den letzten Jahren Kontakt mit der Abteilung Gerätturnen beim TVI hatte oder aktiv für diese ebenso athletische wie akrobatische Leistungssportart interessiert, dürfte nur selten an dem Namen Sabine Erfmann vorbeigekommen sein. Angefangen als aktive Turnerin im Alter von 8 Jahren, wurde sie bereits mit 12 Jahren von ihrer damaligen Trainerin Ursula Franke an die ersten Helfertätigkeiten im Training herangeführt.

Mit 16 Jahren entschied sie sich dann, aktiv als Turnerin aufzuhören und sich ganz der Helfer- und Trainertätigkeit zu widmen - ein richtungsweisender Schritt. Vier Jahre später absolvierte Sabine ihren ersten Trainerschein und baute seitde ihre Kompetenzen innerhalb eines nach ihrer Aussage "immer sehr engagierten Trainerteams beim TVI" soweit aus, dass sie jetzt Turnerinnen auf Westfalen- und teils auf Bundesebene betreut.

Die individuelle Arbeit mit den Turnerinnen, die kleinen Erfolge im Training, immer dann,  wenn ein neues Element endlich funktioniert, und die gemeinsamen Erlebnisse und Erfolge auf Wettkämpfen sind es, die sie jedes mal aufs Neue motivieren und ihre Leidenschaft fürs Turnen auch nach so vielen Jahren immer wieder neu anfachen.

Seit 2019 ist Sabine neben ihrem Engagement als Trainerin und Übungsleiterin auch Abteilungsleiterin im Leistungsbereich aktiv. Nach einer nach und nach erfolgten Übergabe durch die langjährige Abteilungsleiterin Ulli Haskamp, die ebenfalls den TVI im (Herz-)Blut hat, übernahm sie das Amt im Sommer 2019 dann vollständig und leitet die Abteilung derzeit gemeinsam mit Christiane Verlemann.

"Das Engagement solcher gleichermaßen fähiger und engagierter Menschen ist in einem Verein wie unserem nicht hoch genug zu schätzen", sagt Vorstand Mathias Wygold, der gleichsam darum weiß, dass Sabine Erfmann eine solche öffentliche Würdigung aufgrund ihrer Bescheidenheit jederzeit verzichten würde, dem aber entgegenstellt, dass "es uns dennoch ein wichtiges Anliegen ist."

Durch ihr Engagement ist Sabine Erfmann nicht nur für ihre Abteilung, sondern auch für den gesamten TV Ibbenbüren eine wichtige Stütze, über deren langfristigen Erhalt sich der gesamte Verein freuen würde und "Danke" sagen möchte. Danke, Sabine, für deine #TVIdentität.



Icon Instagram
Icon Facebook