4. Juni 2019

Atemberaubende Kulisse bei EM in Baku

Atemberaubende Kulisse bei EM in Baku

Amelie Jung vertrat die Farben des TVI bei den European Aerobic Championships. Ein weiteres Highlight in ihrer Karriere - auch wenn es am Ende leider nicht für eine Medaille reichen sollte.

In der vergangenen Woche fanden die European Aerobic Championships in der einzig für die Turnsportarten gebauten „Milli Gimnastika Arenasi“ in Baku (Aserbaidschan) statt. Durch einen dunklen Tunnel betraten die Athleten die Wettkampfhalle und die im Spotlight stehende Aerobicfläche. Den Sportlern und Zuschauern wurde durch viele Details und Lichter eine atemberaubende Kulisse geboten.

Beim Podiumstraining wurde erste Hallenluft geschnuppert und die Konkurrenz begutachtet. Am Wochenende war es dann endlich soweit. Amelie Jung vom TV Ibbenbüren ging zusammen mit dem Erwachsenenteam des Aerobic Zentrums West in den Kategorien Dance und Gruppe an den Start. Das deutsche Dance-Team eröffnete den Wettkampf und zeigte im ersten Teil der Choreografie, woran sie die letzten Wochen hart trainiert haben. Ihnen gelang eine selbstbewusste Präsentation der anspruchsvollen Choreografie und des Hip-Hop-Teils. Leider konnte die Hebefigur nicht wie gewohnt sicher ausgeführt und musste sogar abgebrochen werden. Diese Unterbrechung kostete das Team Punkte und Plätze, sodass am Ende das Finale der besten fünf verpasst und insgesamt nur der 7.Platz erreicht wurde.

Amelie Jung startete zudem in der starken Kategorie „Gruppe“ (5er Team). Hier konnten sie das Trainierte abrufen, sodass alle Schwierigkeitselemente anerkannt und die Hebefigur sicher durchgeführt wurden. Trotzdem reichte die Wertung von 18,2 Punkten nicht um mit Europas Spitze mithalten zu können. Die Kategorie entschied Rumänien für sich. Das deutsche Team belegte den 11.Platz. Die Kategorie Dance entschied überraschend der Ausrichter Aserbaidschan für sich.

Insgesamt war Russland das erfolgreichste Team der EM 2019, denn sie gewannen in den Einzelkategorien und dominierten im Jugendwettkampf. Für Amelie geht es im Juni sportlich weiter. Ab Mitte Juni finden an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden zuerst die Schweizer Open und darauffolgend die NRW Meisterschaft in Ibbenbüren (22.6.) statt, ehe abschließend die Saison mit den Deutschen Meisterschaften in Süddeutschland beendet wird. An allen drei Wettkämpfen wird Amelie nochmals im Einzel für den TV Ibbenbüren an den Start gehen.

Icon Instagram
Icon Facebook